0

Temporär Raum für Kultur gefunden

Wir waren inzwischen bei fast allen Stadtratsfraktionen und konnten unsere Ideen, Anliegen, Forderungen und Wünsche in die Diskussion einbringen. Eine Zusammenfassung zu den einzelnen Gesprächen wird es nach dem kontakt – Das Kulturfestival vom 21. – 24. Mai geben. Denn hier sind wir gerade sehr eingespannt und beschäftigt mit dem Aufbau. Der Ort dort ist sehr schön und wir werden zeigen, dass man dort auch gut viel Raum für Kultur hat; wenn man denn zulässt, dass dort engagierte Menschen sich entfalten können.

Also: Wir sehen uns ab dem 21ten Mai auf dem Gelände der Lagarde-Kaserne – Eingang über die Weißenburgstraße.

Lagarde - Kaserne Bamberg

Lagarde – Kaserne Bamberg

Werbeanzeigen
0

politische Arbeit für >kultur braucht raum<

Die Reaktionen auf unseren Offenen Brief hielten sich in Grenzen, von den angeschriebenen Stadträt*innen kam gerade mal eine Rückmeldung mit Einladung zu einem Gespräch bei der GAL-Fraktion und der Bamberger Linken, bei den anderen Fraktionen ist der Brief wohl zwar gelesen, aber nicht beantwortet worden. Deshalb haben wir nun Termine bei den einzelnen Stadtratsfraktionen ausgemacht, um dort unsere Anliegen vorzubringen. Bis auf die BBB-Fraktion haben wir nun auch Termine bei allen Fraktionen. Bei den Terminen bringen wir auch folgenden Fragenkatalog mit, wobei wir die beantworteten Fragen in Kürze wieder hier auf dem Blog veröffentlichen werden.

  • Welche Bedeutung messen Sie der alternativen Kultur in Bamberg bei?
  • Wo sehen Sie die größten Probleme der alternativen Kulturszene in Bamberg?
  • Welche konkreten (!) Maßnahmen werden Sie zur Stärkung der alternativen Kulturszene ergreifen? Sofort In naher Zukunft Langfristig
  • Was wünschen Sie sich von der alternativen Kulturszene in Bamberg?
  • Wer ist Ihrer Ansicht nach zuständig für die Kulturpolitik / Unterstützung alternativer Kultur in Bamberg?

Eine erste Reaktion findet sich auch in der Onlinezeitung Freie WebZet hier. Wir sind zuversichtlich, dass sich etwas in Bamberg bewegt. Es gibt weiterhin übrigens noch die Möglichkeit, Portraits mit Statements an uns zu schicken. Wie das geht, wird etwas weiter unten erklärt.

0

Runder Tisch „Raum für Kultur“

Heute fand der Runde Tisch „Raum für Kultur“ im Großen Sitzungssaal des Rathaus statt. Anwesend waren neben Vertreter*innen der Stadtverwaltung (Immobilienmanagement, Baureferat, Ordnungsamt, Pressestelle, Sozial-, Ordnungs- & Umweltreferat, Kulturreferat), des Stadtrats (fast alle Fraktionen bis auf die GAL und den Bürgerblock), den Bürgermeistern Metzner und Lange, auch Engagierte unterschiedlicher Initiativen wie auch dem kontakt – Das Kulturprojekt – Team.

Zunächst fand ein Austausch über Zwischennutzungen und Leerstände statt, wobei es auch um Begrifflichkeiten und rechtliche Definitonen von Leerstand, Bauruinen, Zwischennutzungen, provisorischen und kurzfristigen Nutzungen ging.

Ergebnisse waren,

=> dass eine Checkliste für Veranstaltungen erstellt wird, auf der auch Ansprechpartner*innen seitens Stadt, Feuerwehr, etc. vermerkt sind und Hinweise zu Auflagen und rechtlichen Rahmenbedingnungen zu lesen sind.

=> Ebenso wird eine Liste mit Räumlichkeiten für Veranstaltungen gesammelt und zentral auf der Homepage der Stadt veröffentlicht. Hier werden die Bürgervereine, die Kirche, iso e.V., die städtischen Tochterunternehmen (Stadtbau, Stadtwerke, städtische Stiftungen, …) angefragt, sowie die Immobilienverwaltung der Stadt.

=> „Leerstandsmanagement ist eine Querschnittsaufgabe.“ Wir werden hier beim nächsten Mal noch nachdrücklicher eine Ansprechperson / Stelle fordern, die bei Fragen zu Leerstand und dessen Nutzung kompetent zuständig ist.

Weiter wurden besprochen:

Weiterlesen

Kurzmitteilung
0

Willst auch Du ein Statement zu Leerstand, Kulturpolitik, öffentlichen Raum oder alternativer Kultur in Bamberg abgeben. Mache ein Portrait mit Deinem Statement und schick‘ es uns an symposion@kontakt-bamberg.de . Wir stellen es dann auf unsern Blog.

Bitte schreib‘ in die mail auch noch folgendes:

„Hiermit willige ich ein indie Veröffentlichung von Fotos im Rahmen des Internetauftritt von https://kulturbrauchtraum.wordpress.com. / Auch willige ich in die Veröffentlichung meines Fotos im Rahmen einer Ausstellung.“ (bei Bedarf weglassen)

 

Wir weisen darauf hin, dass die Fotos bei der Veröffentlichung im Internet weltweit abrufbar sind. Eine Weiterverwendung dieser Fotos durch Dritte kann daher nicht generell ausgeschlossen werden. Diese Einwilligung ist jederzeit widerrufbar per mail an symposion@kontakt-bamberg.de.

0

Der offene Brief ist verschickt

Mit diesem Offenen Brief, der an die Herren Oberbürgermeister Starke, Kulturbürgermeister Lange, die Mitglieder des Stadtrates und an die Mitarbeiter*innen in den Ämtern und Referaten der Stadtverwaltung adressiert ist, wenden sich viele Kulturschaffende Bambergs an sie.

Es geht uns um eine aktive und fördernde Kulturpolitik in unserer mittelgroßen Stadt Bamberg, die ämterübergreifend Unterstützung erfährt. Eine Stadt, in der von Seiten der Politik Rahmenbedingungen geschaffen werden sollen, die es alternativen Kulturschaffenden besser ermöglichen, die Stadt kulturell zu bereichern, Veranstaltungen durchzuführen, Ausstellungen zu organisieren und sich zu vernetzen.

Rahmenbedingungen, die der alternativen Kultur in Bamberg den Raum geben, den sie braucht

> indem kurzfristige, temporäre Nutzung von Leerständen möglich ist,

> indem die alternative Kulturszene in Bamberg als ein wichtiger Bestandteil kultureller Aktivität betrachtet wird,

> indem eine nicht-restriktive Raum- und Zeitpolitik verfolgt wird,

> indem der Kulturszene Zutritt zu attraktiven Räumlichkeiten ermöglicht wird.

Hier ist der Brief auch als Offener_Brief_kultur braucht raum zum Download.

Galerie
0

Fotostatements vom 22.11.2014

Galerie
0

Fotostatements vom 21.11.2014 mittags